Zwei Fachkräftetrainings für MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Gewaltschutzbereich

wir freuen uns, Ihnen kurzfristig zwei spannende Fachkräftetrainings anbieten zu können:

1.Prävention von gewalttätigen Übergriffen

Datum: 1.2.2019

Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit Kaffee- und Mittagspause. Für Erfrischungen und Snacks in der Mittagspause ist gesorgt

Veranstaltungsort: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Mannheim e.V., Quartiersbüro Schwetzinger Vorstadt, Schwetzinger Straße 130, 68165 Mannheim

Inhalt: In der Beratung von MigrantInnen und Geflüchteten spielt Gewalt in vielfältiger Ausprägung eine leider immernoch große Rolle. Nicht nur in Form von häuslicher und sexueller Gewalt, sondern auch im Stadtteil oder der Unterkunft kommt es immer wieder zu gewalttätigen Situationen, mit denen mittelbar auch die MitarbeiterInnen des Gewaltschutzsystems konfrontiert werden.

In unserem Fachkräftetraining werden wir thematisch behandeln:

  • Konfliktauslöser
  • Deeskalationsmanagement
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Interventionsmaßnahmen

Die Inhalte werden u.a. in einem Zusammenspiel von Theorie und Praxis vermittelt. Dabei stehen das Erlernen von Handlungs- und Verhaltensstrategien ebenso im Mittelpunkt, wie die Vermittlung rechtlicher Grundlagen (Hausrecht, Notwehr, Nothilfe etc.) und der Aufbau eines lokalen Netzwerks. Organisatorische und technische Fragen werden ebenfalls beantwortet.

Als Referenten konnten wir Herrn Ersten Polizeihauptkommissar Günther Bubenitschek, der zur Zeit das ausgezeichnete Projekt „Zivile Helden“ www.zivile-helden.de leitet und Herrn Polizeihauptkommissar Günter Oestringer gewinnen, der sich als Verhaltenstrainer und psychosozialer Berater schon langjährig mit dem Thema Gewaltprävention beschäftigt und weitreichende Expertise in diesem Themenfeld hat.

Zielgruppe: MitarbeiterInnen des Gewaltschutzsystems, Frauenhäusern, Beratungseinrichtungen und Behörden. Andere Interessierte sind auf Nachfrage ebenfalls willkommen.

Anmeldung: formlos per Mail an info@mimi-delta.org

2. Interkulturelle Konfliktkonfigurationen im Gesundheitsbereich

ACHTUNG NEUES DATUM 2.3.2019

Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit Kaffee- und Mittagspause. Für Erfrischungen und Snacks in der Mittagspause ist gesorgt

Veranstaltungsort: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Mannheim e.V., Quartiersbüro Schwetzinger Vorstadt, Schwetzinger Straße 130, 68165 Mannheim

Inhalt: Beratungs- und Therapiekommunikation im Gesundheitsbereich sind grundsätzlich anspruchsvoll. Kommen zusätzlich interkulturelle Aspekte der Kommunikation hinzu, potenziert sich die Komplexität unweigerlich. Und kommen dann noch konfliktgeladene Themen hinzu, droht die Situation oftmals rasch zu eskalieren.

Hier setzen wir mit dem Training „Interkulturelle Konfliktkonfigurationen im Gesundheitsbereich“ an. Ausgehend von einer anerkannten Toolbox von Instrumenten zum Management interkultureller Konflikte werden Fälle aus dem Berufsalltag der TeilnehmerInnen besprochen.

Thorsten Heck ist seit 2003 freier Trainer und Berater für Gewaltprävention. Zuvor war er als Streetworker in sozialen Brennpunkten aktiv. Seit 2 Jahren ist er Leiter eines Jugendhilfeträgers in Köln und berät Unternehmen, Behörden und Schulen im Themenfeld Krise und Konflikt. Weitere Informationen unter: www.heck.training

Zielgruppe: MitarbeiterInnen des Gesundheitssystems, Beratungseinrichtungen und Behörden. Andere Interessierte sind auf Nachfrage ebenfalls willkommen.

Anmeldung: formlos per Mail an info@mimi-delta.org